Boßeln der Bürgervereine Boitwarden und Golzwarden

Ganz knapp gewannen unsere Freunde aus dem „südlichen“ Boitwarden den ersten Pokal. Mit 28 zu 27 strotzen mehr Boitwarder als Golzwarder dem typisch norddeutschen Wetter.

Danach spielten wir um den zweiten Pokal, den eigentlichen Boßel-Pokal. Bei Wind und Wetter spielten die Bürgervereine Boitwarden und Golzwarden dann das alljährliche Duell. Die Boßeltour war nämlich richtig nass, vor allem auf dem Weg nach Schmalenfleth, dort wurden die Sportsgeister dann sehr gut versorgt, und konnten dann auch gut gestärkt weiter kämpfen.

Kurz und gut, die Golzwarder „Olympia – Mannschaft!“ hat, mit deutlichem Vorsprung, den Boßelpokal gewonnen. Damit bestehen jetzt wieder die ausgewogenen Verhältnisse! Ein Sieg, weil wir Golzwarder nördlicher wohnen als die Boitwarder und wir das Wetter besser kennen? Oder unsere Freunde haben uns gewinnen lassen.? Oder der Bessere hat wirklich gewonnen?

Im Anschluss konnten die glücklichen und leicht durchgefrorenen Spieler beider Bürgervereine den Tag bei einer schönen Suppe und den einen oder anderen Getränk im Dorfgemeindehaus noch einmal gemeinsam beschnacken.

Auf jeden Fall freuen wir uns auf das nächste Jahr, wo wir dann in Boitwarden zu Gast sind.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Schreib einen Kommentar

Bürgerverein säubert Storchennester

Im letzten Jahr kamen uns die Störche zuvor, aber Ende Januar 2020 machte sich ein kleiner Trupp des Bürgervereins Golzwarden daran, den Störchen ein gesäubertes Nest zur Verfügung zu stellen. Da der Rasen im Pfarrgarten für den Steiger nicht die nötige Tragfähigkeit bot, musste die Anfahrt durch das Vorlegen von Brettern unterstützt werden. So gelang es dann in luftiger Höhe das Nest von den Hinterlassenschaften der letzten beiden Jahre zu befreien. Und schon am nächsten Tag schaute sich ein Storch die Nistmöglichkeit an.
Veröffentlicht unter Uncategorized | Schreib einen Kommentar

Unser Dorf hat Zukunft

Gestern war die Dorfgemeinschaft unterwegs.
 
Im Dezember rief der Landkreis Wesermarsch die Dörfer in der Wesermarsch zu einem Kreiswettbewerb, als Vorstufe zum Landesprogramm „Unser Dorf hat Zukunft“, auf. Golzwarden ist zwar Teil einer Stadt, gilt aber im Sinne der Förderrichtlinien als Dorf.
 
Aus Golzwarden waren Helmut Bahlmann (Arp-Schnitger-Gesellschaft), Horst Haukje (Siedlerbund), Heide Meiners (Kirche) und Rainer Ott (Bürgerverein) gestern zu einer Informationsveranstaltung im Kreishaus.
Die übrigen Vereine und Institutionen aus dem Dorf waren zwar alle sehr interessiert, gaben anderen aber den Vortritt, da die Plätze bei der Veranstaltung limitiert waren.
 
Die vier haben sich anschließend darauf geeinigt, sich noch einmal zu treffen. Da wird dann auch besprochen, ob eine Teilnahme des Dorfes am Kreiswettbewerb Sinn macht.
Weitere Infos zum Landeswettbewerb:
Veröffentlicht unter Uncategorized | Schreib einen Kommentar

Abbauen des Adventskranz

Heute wurde der Adventskranz in großartiger Teamarbeit abgebaut…

Veröffentlicht unter Uncategorized | Schreib einen Kommentar